Projekt Beschreibung

BICOM Bioresonanztherapie

Was hat Ihr „Fass zum Überlaufen gebracht“?

Bioresonanz ist ein Diagnose- und Therapieverfahren der ganzheitlichen Medizin. Die neuesten Erkenntnisse der Quanten- und Biophysik bestätigen die theoretischen Grundlagen des Modells der Bioresonanztherapie. Sie wird seit über 30 Jahren in der ganzheitlich orientierten Komplementärmedizin eingesetzt.

Der Organismus des Patienten wird bei der Befundaufnahme mit einem Belastungsfass verglichen. Dabei wird geprüft, welche belastenden Faktoren das Fass zum Überlaufen bringen. Das zeigt sich in Form von unklaren Befindlichkeitsstörungen, chronischer Müdigkeit, Allergien bis hin zu schwerwiegenden körperlichen Störungen.

Bioresonanz Therapie in Stuttgart

Die belastenden Faktoren können sein

  • Virale Belastung

  • Bakterielle Belastung

  • Parasitäre Belastung

  • Schwermetallbelastung

  • Chemische Belastung

  • Hormonelle Dysbalance

  • Pilzbelastung

  • Impfbelastung

  • Umweltbelastung

  • Allergene (wie Pollen, Tierhaare, etc.)
  • Nahrungsmittelunverträglichkeit
  • Virale Belastung

  • Bakterielle Belastung

  • Parasitäre Belastung

  • Schwermetallbelastung

  • Chemische Belastung

  • Hormonelle Dysbalance

  • Pilzbelastung

  • Impfbelastung

  • Umweltbelastung

  • Allergene (wie Pollen, Tierhaare, etc.)

  • Nahrungsmittelunverträglichkeit

Die Vorgehensweise bei der Behandlung

  • Ausführliches Anamnesegespräch
  • Systematische Überprüfung mit der BICOM Bioresonanzmethode, welche Substanzen den Körper belasten bzw. wieder stabilisieren
  • Erläuterung und Durchführung des individuell zugeschnittenen Therapieplans

Das wesentliche Ziel dabei ist bei dieser Therapie, die Selbstheilungskräfte des Körpers anzuregen und die körperlichen Symptome zu reduzieren.

BICOM Bodycheck (BBC) – Vorbeugung & Früherkennung

Das BBC ermöglicht einen vollständigen bioenergetischen Gesundheitscheck. Er scannt die Frequenzmuster des gesamten Körpers, der inneren Organe, Knochen und Gewebe bis zur Zellebene automatisch und bewertet diese.

Störungen sowie Veränderungen des physiologischen Schwingungsmusters einzelner Zellen oder Organe können wir hierdurch aufzeichnen und als Schaubild darstellen und mit einer großen Datenmenge und Schwingungsmuster abgleichen. Hierdurch können wir Hinweise erhalten in welchem Teil des Körpers energetische Veränderungen stattfinden.

Je stärker eine Zelle geschädigt ist, umso weniger funktioniert die Zellkommunikation mit den Nachbarzellen. Es ist wie bei einem Orchester, sobald ein oder mehrere Musiker nicht mehr im Takt spielen, gerät das gesamte Orchester aus dem Gleichgewicht.

Bioresonanz Therapie in Esslingen

Hinweise:

  • Der BBC stellt ein weiteres wertvolles Hilfsmittel bei der Diagnosestellung für den Therapeuten dar. Das Gerät selbst stellt keine Diagnose und therapiert auch nicht, aber es unterstützt den Therapeuten bei der Entscheidung welche weiteren sinnvollen Behandlungsmaßnahmen getroffen werden müssen.
  • Der BICOM Body Check ersetzt nicht die etablierten diagnostischen Geräte wie Röntgen und Ultraschalluntersuchungen, sondern kann diese ergänzen.

Raucherentwöhnung – Endlich Nichtraucher!

Anwendungsbeispiel für eine BICOM Bioresonanztherapie

Raucherentwöhnung –
Endlich Nichtraucher!

Anwendungsbeispiel für eine BICOM Bioresonanztherapie

Sie haben den Wunsch, mit dem Rauchen aufzuhören? In nur wenigen Sitzungen unterstütze ich Sie bei Ihrem Bestreben.

Die Vorgehensweise

Schritt 1
Sie rauchen vor der Praxis Ihre letzte Zigarette und geben die Asche und die Kippe gemeinsam in ein Reagenzgläschen. Der Speichel, der sich direkt nach dem Rauchen im ihrem Mund befindet, wird in einem weiteren Reagenzglas gesammelt.

Schritt 2
Nun sitzen Sie am BICOM Bioresonanzgerät.

Schritt 3
Da Raucherentwöhnung nichts anderes heißt als Entgiftungstherapie, werden als Erstes ihre zentralen Entgiftungsorgane Leber und Nieren stabilisiert. Diese müssen, damit all das sich im Gewebe befindende Nikotin und andere Schadstoffe optimal ausgeleitet werden können, zu 100 % voll funktionsfähig sein.

Schritt 4
Im nächsten Therapieschritt wird ihre Lunge stabilisiert.

Schritt 5
Jetzt folgt abschließend die eigentliche „Löschtherapie“ des Nikotins. Sie werden nun gegen Ihre zuvor gerauchte Zigarette und den Speichel auf Allergie und Unverträglichkeit behandelt. Dies bewirkt bei vielen Patienten, dass Ihnen die „Sucht am Rauchen“ genommen wird. Die Therapiezeit für diesen Therapieschritt beträgt zwischen 15 – 20 min.

Schritt 6
Die Therapiefrequenzmuster während der Therapie werden auf Tropfen und/oder BICOM Metall-Chips abgespeichert. Sie dienen Ihnen für zu Hause als weitere zusätzliche Unterstützung.

Behandlungsdauer:
Bei bestehendem Wunsch mit dem Rauchen aufzuhören, benötigen Sie je nach Quantität und bestehender Dauer Ihres Nikotinkonsums zwischen 1 bis 3 Therapiesitzungen.

Hinweis:
Um die Nikotinausleitung aus Ihrem Körper zu unterstützen, trinken Sie bitte jeden Tag mindestens 2 Liter mineralarmes Wasser.

Raucherentwöhnung in Stuttgart